Aktivitäten

 

Aktivitäten

 

 

Pädagogische Massnahme
   Pädagogische Maßnahme
 

   Kanu-Tour mit der Big-Band

 

 

Dank Vater (Bernhard Michel sen.)

 

 

und Mutter (Emmi)

 

 

wurden in unserer Familie Aktivitäten immer groß geschrieben!

Die Beiden waren ein tolles Paar und großartige Eltern! ! !

Mit viel Menschlichkeit, Offenheit, ehrlicher Pädagogik, Musikalität, Phantasie und einer gehörigen Portion Humor wurden wir Kinder von ihnen unübersehbar beeinflußt.

 


Man hatte nicht viel Geld (eher sehr wenig!), doch wurde viel miteinander unternommen und Aktionen gestartet.
Das führte dazu, dass alle vier Kinder zu aktiven Menschen mit Ideen und Rückrat wurden. Phantasie wurde uns quasi in die Wiege gelegt!

 

   Mein Bruder Bernhard als begeisterter Trompeter

 

Mein Bruder Bernhard war z. B. ein Erfinder mit anerkannten Patenten. Er war geschäftlich wie musikalisch sehr umtriebig.
Mit ihm habe ich über Jahre hinweg, bis zu seinem Tode, Big-Band-Projekte auf Plattbodenschiffen in den Niederlanden/Ijsselmeer durchgeführt, die besonders auch bei den Schiffseignern sehr beliebt waren.
Meine Schwestern sind ebenso phantasievoll. Beide spielen Saxophon und sind auch im Job sehr ideenreich, aktiv und gefragt!

 

   Meine Schwester Susanne mit ihrem Saxophon

 

 

  Meine Schwester Renate mit ihrem Alt-Sax


Bei mir ist es nicht anders! Nur sind bei mir Pädagogik und Musik die Felder in denen ich hauptsächlich meine Ideen und mein Können entfalte und auslebe.
So war ich mit großem Erfolg pädagogisch für einen suizidgefährdeten Jungen aktiv und arbeite in dieser Richtung bis heute.



In Sachen Musik gehen meine Aktivitäten in nahezu alle Musikrichtungen. Ich spielte bzw. spiele in verschiedensten Besetzungen und Gruppen, leitete oder leite sie und entwickelte/entwickel für diese spezielle Konzepte.
Besonders zu erwähnen sind die zahlreichen Konzertevents und Karnevalshows für und mit dem Kolping-Blasorchester-Emsdetten.
Ein Kinderkonzert musste aufgrund des Erfolges wiederholt werden, wobei sich dazu das WDR-Kamerateam ankündigte um Aufnahmen zu machen, die dann kurz nach dem Konzert im WDR-Fernsehen ausgestrahlt wurden.
Aber auch mit anderen Gruppen und Bands war ich sehr aktiv. So arbeiteten wir schon mit den "Sky-Dogs" in den 70er Jahren Showprogramme aus, was später für mich in der eigenen Formation "take five" seine Fortführung fand.
Auch in den Schulprojekten, wie die mit der Käthe Kollwitz-Realschule-Emsdetten (mit Schulband und Musicalproduktion) oder der von mir entworfene und erarbeitete "Rhythm-Train" an der Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule-Emsdetten, der in Düsseldorf auf Landesebene einen ersten Preis verliehen bekam, war ich sehr aktiv und erfolgreich.
 

Mit meiner "That´s-all-Big-Band", eine Laien-Big-Band auf sehr hohem Niveau, führte ich ebenfalls sehr interessante Projekte durch. Dazu gehörten bislang:"Liebeserklärung in Musik und Tanz", "Jungle of Music", "Bilder einer Ausstellung" oder auch die "Musikschul-Gala 2014".
Diese Formation wird auch von großen Veranstaltern gerne gebucht.
So spielte sie beispielsweise auf dem Eurocityfest in Münster, Kreuzviertelfest in Münster, Big-Band-Meeting in Ahlen, Weihnachtskonzert der Kulturlounge in Delmenhorst, Weltmeisterschaft der Gespannfahrer in Greven u.v.m..

 

 

Die "First-Fun-Big-Band" ist dagegen ein Einsteigerorchester, bei dem der Spass im Vordergrund steht und die Literatur entsprechend leichter ist.

http://youtu.be/oDeDdRRP8sU

Durch mein Projekt "Brass&more" in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde Emsdetten fanden in sehr kurzer Zeit viele, vor allem erwachsene, Musiker zurück zum Saxophon oder überhaupt erst zum Saxophon und spielen nun in großer Runde mit viel Spass!


Dazu kommen meine Aktivitäten in Richtung Komposition und Arrangement. So habe ich für das Stadtjubiläum 2013 eine große, 12-minütige Komposition für die drei Emsdettener Blasorchester mit meiner Big-Band geschrieben, die zum Schluß und als Höhepunkt der Jubiläumswoche auf dem Rathausplatz präsentiert wurde.

 
Weitere Kompositionen gehen in verschiedenste Bereiche.
Eine der beliebtesten davon ist sicherlich ein Konzertstück für Flügelhorn und Big-Band, dass in kurzer oder langer Version, mit und ohne Textpassage aufgeführt werden kann. Es gibt davon ebenfalls eine Version für Flügelhorn und Orgel (auch mit Rhythmus-Sektion).

 

 

   Fotosession zu dem Karnevalssong "Prinz Dieter"

 

Auch für den Karneval habe ich verschiedenste Stücke geschrieben, die von "Prinz Dieter", über "Christoph mit der Posaune" bis hin zum "Nachtlied des Prinzen" reicht.
Es sind mitlerweile auch viele Kompositionen für den privaten Gebrauch entstanden, wie "Ständchen zu Mutters Geburtstag", "Albert ist Gold wert!", "Ich bringe Dir einmal ein Ständchen...", "Mein Leuchtturm bist Du!", "Wer Du für mich bist..." u.v.m. bis hin zu der großen Komposition für meinen Vater: "...ich hab´ vergessen Dir zu sagen, dass Du für mich der Größte bist!!!", die mit großem Orchester aufgeführt wurde.

 

Wer mit seinem Orchester, seiner Formation oder seinem Verein Aktivitäten anschieben will ist hier bei mir genau richtig.


Melden Sie sich einfach per Mail oder Telefon. - Nur Mut!

 



 

Bands

 


Seit meiner Sturm- und Drangzeit gründete und spielte ich in unterschiedlichsten Bands.

 

Mit 13 Jahren spielte ich mit meinem Vater in einer christlichen Gospelband, die mich vor allem in Richtung Kreuztonarten forderte, da auch Gitarristen in der Band waren, was für mich auch oft Fis-Dur hieß!

 

Mit 14 wirkte ich einem Blechbläserensemble mit, was nur solistisch besetzt war und somit schon sehr eigenverantwortliches Spiel erforderte!

 

Die wohl bekannteste, die Sky Dogs, gründete ich mit zwei Freunden. Drei

15-jährige sorgten für Aufsehen!

 

   Die Anfangszeit der Sky Dogs: drei 15-jährige - eine Band!

 

Wir entwickelten die Band stetig, erweiterten die Besetzung, modernisierten das Equipment und kümmerten uns um musikalisches Vorankommen. Ich erlernte dazu das E-Bassspiel.

Bei den Sky Dogs spielte ich mehrere Jahre als Trompeter und Bassist.

 

    

 

 

Als weitere Top-40-Band gründete ich zum Ende meines Musikstudiums die Band "take-five", mit der ich über einige Jahre zwischen Hamburg und Detmold unterwegs war.

 

   take five live on stage

 

   take-five Fotosession 1988 

 

   take-five Fotosession 1990

 

Im Jazzbereich stellte ich mit professionellen Musikerkollegen die Band "Major7" zusammen, mit der es unter anderem eine erfolgreiche Tour durch die Toscana gab. In dieser Band spielten Top-Musiker mit viel Spielfreude zusammen und überzeugten immer wieder.

 

   Major7-Jazzband

 

   Dieter Michel solistisch bei Mj7

 

   Konzert in der Toscana/Italien

 

   Beachparty in der Toscana Nähe Piesa

 

Mit guten Musikern stellte ich eine deutsch-polnische Jazzcombo zusammen und tourte damit durch Polen.
Ebenfalls in Polen stellte ich mit der Sängerin und Saxophonistin Alicja Polom eine Jazz-Combo zusammen mit der vor stets ausverkauftem Haus Jazz-Dinner-Musik serviert wurde.

 

   Mit Alicja Polom beim Jazz-Gala-Dinner

 



Mit der Oberkrainer-Band "Vechtekrainer" war ich zum internationalen Volklorefestival in Polen eingeladen, wo wir mit viel Erfolg über eine Woche die deutschen Farben vertraten.

 

   Vechtekrainer 2014 beim internationalen Folk-Festival im Stadion/Bruzy   Vechtekrainer 2014 beim Umzug durch Chojnice mit Mazedoniern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rockbereich war die Mitwirkung bei "Mrs. hopeless and the Desasterboys" mit eigenen Songs und CD-Produktion eine besondere Erfahrung.

Desasterboys Fotosession

 

Zudem leitete und entwickelte ich viele Band- und Big-Band-Projekte.

Dazu gehörten Schulbands, Projekt-(Big-)Bands und das Schulprojekt

"Rhythm-Train", das auf Landesebene NRW mit einem ersten Preis versehen wurde.

 

Zudem wirkte ich auch in einigen Bands als Aushilfe mit, wie z.B. bei den Niermann-Brüdern, "Layo" (PL), "Latin Community" oder auch bei Gift und Gülle, siehe:

http://youtu.be/ddQti7Rn4bo

 

   Bläsersection zur polnischen Band "Layo"


Sollten Sie Hilfestellung zur Gründung, Proben, Auftritten etc. haben, oder einen Musiker suchen, ich helfe gern. Melden Sie Sich einfach per Mail.




Orchester und Bigbands

 

Eine meiner großen Leidenschaften ist die Orchesterarbeit, insbesondere im Bigband- und Blasorchesterbereich. Hier habe ich meine weitreichende Ausbildung und Erfahrungen als Musiker, Leiter und Coach erlangt.
Von der Mitwirkung in Blasorchestern und Big-Bands über Kurse in den Bereichen Theorie, Dirigat, Komposition, Leitung u.v.m., Workshopleitung bis zur Ausarbeitung unterschiedlichster Orchesterkonzepte von Kirchenkonzerten über Kinderkonzerten bis zu Karnevalsshows und vielem mehr erstreckt sich mein Erfahrungsbereich.

 

   Big-Band-Weihnachtskonzert 2009 in der Kulturlounge Delmenhorst


Besonders zugute kommt mir und meinen Kunden dabei, dass ich stets,
und besonders durch Fehler in der eigenen Ausbildung, angespornt war/bin intensiv  nach  Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen. Dadurch habe ich heute zahlreiche gute Ansätze und Möglichkeiten Fehler aufzuzeigen, abzustellen und erstaunliche Ergebnisse zu präsentieren.

Mein Wissen und Können, gepaart mit musikpädagogischem Ehrgeiz, zeigen immer wieder die qualitativ deutlichen Veränderungen in Sound, Präzision und Ausdruck der mir anvertrauten Ensemble.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe beim Aufbau, Training- oder Couching Ihrer musikalischen Gruppe? Ich bin Ihnen gerne behilflich. Bitte senden Sie eine E-Mail oder rufen mich an.

 

 

Zu meinen Orchestererfahrungen:

Beginn als junger Trompeter mit 10Jahren im Feuerwehrorchester unter der Leitung von Bernhard Michel sen.
Mit 12 Jahren Mitwirkung im Sinfonischen Orchester der Joseph-Kirche 

           Emsdetten
Mit 19 Mitwirkung in der Blasmusikvereinigung Albachten
           (incl. Schallplattenaufnahmen)

 

Später:

          Mitwirkung im Sinfonieorchester der Musikhochschule Münster, sowie

          zahlreiche Auftritte mit anderen Ensembles und Orchester im Hochschulbereich.

 

         Mitwirkung im Westfälischen Jugendblasorchester unter der Leitung von 

          Alfred Bertram

  • Aufbau von Musikschul-Big-Bands mit weiteren Kollegen an der Musikschule Greven-Emsdetten-Saerbeck.

   Fotosession mit der Musikschul-Big-Band 1998

  • Aufbau und Leitung einer guten Big-Band an der Musikschule Nottuln
  • Mitwirkung als Solo-Trompeter im Orchester der Freilicht-Bühne Tecklenburg
  • Leitung des Kolping-Blasorchesters Emsdetten über 6 Jahre. Dafür entwickelte ich zahlreiche Konzepte vom Kinderkonzert über Kirchenmusik, Hauptkonzerte, Karnevalshows und vielem mehr. Das Orchester entwickelte sich dabei extrem gut und  wurde überall gefeiert und viel gebucht.

   Kolping-Blasorchester-Konzert "Die tönende Filmshow"

 

 

   Kolping-Blasorchester Karnevalsshow "Teckis Hafenbar"

  

   Kolping-Blasorchester Western-Karnevalsshow in der Emshalle Emsdetten

 

 

Big-Band auf Segeltour war ein Konzept, dass ich mit meinem Bruder bis zu seinem Tod erfolgreich auf dem Ijsselmeer in Holland über mehrere Jahre durchführte.

 

   Segeltourkonzert in Horn/NL

 

 

  • (Auftritt beim Big-Band-Segeltörn)

 

  • Bei einem ähnlichen Workshop auf See der Klavierbau-Fa. "Pianova" von Michael Sund war ich ebenfalls als Workshopleiter an Bord, was zu einer langjährigen Freundschaft führte.
  • Mitwirkung als Trompeter in der Uni-Big-Band-1 der WWU-Münster
  • In zahlreichen Orchestern, Big-Bands und Bands spielte und spiele ich als Aushilfe an verschiedenen Instrumenten.
  • Mit meinen Big-Bands war ich einige Male auf Tour oder als Anschauobjekt für verschiedene Workshops engagiert. Z.B. über den bekannten Jazz-Pädagogen Joe Viera an der Landesmusikakademie NRW-Heek oder durch Prof. Bernhard Mergener für die Landesmusikakademie Niedersachsen, die den 2. Teil einer Big-Band-Leiterausbildung wegen meiner guten Big-Band nach Emsdetten (also NRW) verlegte.

 

In der polnischen Partnerstadt Emsdettens Chojnice half ich massgebend beim Aufbau einer guten Big-Band, die wir aus einer kleineren Bläserformation entwickelten. Das begann mit einer Konzertreise nach Chojnice mit meiner Big-Band. Wir gaben dort verschiedene Konzerte und ich führte parallel einen Einsteigerkurs für Big-Band und Jazz-Imporvisation durch, bei der zum Schluss meine Big-Band als Anschau- und Mitmachprojekt diente.

   Gastkonzert in Polen mit der "That´s-all-Big-Band"

 

   Aus dieser Formation entwickelten wir (Wojtek Petrzak, Alica Polom und ich)

   die Chojnice-Big-Band

 

 

Zudem spielte bzw. spielte ich in verschiedenen Big-Bands als (teilweise ständige) Aushilfe. Dazu gehören:

 

Die "Hale-Bob-Big-Band" Nottuln, die "Euregio-Big-Band" Gronau, die "Westfalen-Big-Band" in Beckum und das "Holger-Till-Jazz-Ensemble",siehe

http://youtu.be/uiuEVwUOtE0

 

 


 


Workshops

 

 

Musiker Workshops


Workshops:
Workshops sind das perfekte Mittel zur Weiterentwicklung von Musikern!

Hier geht es auf Entdeckungsreise für Neues, hier wird gezeigt, wie man erfolgreich an Arrangements arbeitet, hier werden Probleme schnell erkannt und effiziente, schnelle Abhilfe präsentiert.

 

Ich selber habe an zahlreichen nationalen und internationalen Workshops und Meisterkursen teilgenommen, Privatunterricht bei renomierten Musikern genommen, sowie auch eigene Workshops, tielweise auch mit renomierten Kollegen, durchgeführt.

 

   1. Workshop für Big-Band und Improvisation in Chojnice/PL 2008

 

Zu den rennomierten Musikern, von denen ich dabei lernen durfte gehörten:

Prof. Uli Beckerhoff (Prof. f. Jazz-Trompete in Essen/Volkwangschule), Alfred Bertram, Prof. Malte Burba, Jerome Callet, Bhab Civiletti, Larry Elam (Solo-Trompeter Hamburger Staatsoper wie gesuchter Trompeter für Big-Band, Musical, Rundfunk etc.), Norbert Gottschalk, Donald Green (Solotrompeter Philharmoniker Los Angeles u.v.m.) Konradin Groth (Solotrompeter Berliner Philharmoniker), Peter Herbolzheimer, David Higman, German Marstatt, Florian Menzel, Prof. Bernhard Mergener, James Morrison, Bo Nilson, Hubert Nuß, Antony Plog, Ack van Rooyen, Arturo Sandoval, Otto Sauter (Solotrompeter Bremer Philharmonie, Ten of the best etc.), Frank Sikora, Björn Strangmann (German Jazz Orchester), Prof. Edward H. Tharr,  Pierre Thibaut (Solotrompeter Oper Paris), Prof. Joe Vierra, Allen Vizzutti, Peter Weniger, Jiggs Wigham, u.v.m.

 

   Beim einwöchigen Workshop mit Malte Burba in Weil am Rhein

 

 

 

   Beim Workshop in Bad Nauheim mit James Morrison

 

Zu den hochkarätigen Musikern mit denen ich Workshops druchgeführt habe gehören:

 

Thomas Brand, André Carol, Thorsten Floth, Klaus Korte, Bob Lanese (J. Last, NDR-Big-Band etc.), Florian Menzel, Prof. Bernhardt Mergener, Stanislaw Nakielski, Ack van Rooyen, Prof. Joe Vierra, Olaf Waldeck, und einigen mehr

 

     

   Workshop-Konzert mit Weltklasse-Flügelhornist Ack von Rooyen

 

 

   Kooperations-Workshop mit der GSS (M. Münserteicher u. S. Thomas)

 

 

  Workshop auf dem Segelschiff unter Deck

 

Lassen Sie sich von der Wirksamkeit eines Workshops mitreißen! Aufgrund meiner umfassenden Ausbildung konnte ich immer wieder deutliche Fortschritte und Begeisterung bewirken.

 



Nehmen Sie Kontakt über E-Mail oder Telefon auf.

 



 
Projekte

 


Musikalische Inspiration und Ideenreichtum führten und führen immer wieder zu verschiedensten Projekten. Diese konnten bzw. können unterschiedlichster Art und Weise sein. Sei es die Aufführung eines Musicals, ein Musikprojekt mit Menschen mit Behinderung, Schulbands oder Schulbigbands, Spezialkonzerte. Diese waren teilweise mit eigenen Ensembles umgesetzt, als Projekt gebucht oder in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen bzw. Orchestern durchgeführt.

 

Zum Beispiel das Projekt "Rhythm-Train", welches von mir entwickelt, erarbeitet und mit Förderkindern umgesetzt wurde. Dieses Projekt wurde mit dem 1.Preis in der Kategorie "Innovationsfeld Schule" bedacht. Die Zusammenarbeit zwischen mir als Musiklehrer der Musikschule und den Kollegen der Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule

(ganz besonders zu nennen Susanne Griesche und Rainer Blenkers) hat zudem ungemein viel Spass bereitet!
Bei Kollegen und Schülern überwog trotz aufwendiger und manchmal stressiger "Arbeit" jederzeit die Freude am Umgang miteinander und der Musik. Tolle Konzerte und zwei Konzertreisen nach Chojnice/Polen zeugen von dem außergewöhnlichen Erfolg dieses Projektes!

 

 

 

   Cajon-Probe beim Rhythm-Train-Projekt

 

 

 

Ein weiteres Projekt, das im Mai 2014 in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde Emsdetten gestartet wurde heißt "Brass&more".

Dabei wird zunächst in unterschiedlichen Gruppen (Blechbläser, Holzbläser und Rhythmussection) getrennt mit viel Spass gearbeitet. Bei den Auftritten wird dann je nach Bedarf das Ensemble zusammengestellt.

 

 

    1. Auftritt des Projektes "Brass&more"

 

 


 

 

 


Kompositionen und Arrangements

 

    Beim Komponieren am eigenen Klavier

 

 

Mit dem Studium der Musiktheorie begann bei mir das Kapitel "Kompositionen und Arrangements". Zunächst einfach nur Aufgaben, die für verschiedenste Konstellationen gestellt wurden. Doch dann begann bei mir der Wunsch eigene Ideen umzusetzen bzw. auszugestalten.
Ebenso meine Gedanken und Gefühle in Musik umzusetzen.

 

So entstanden zunächst eigene Songs aus meinem persönlichen Bereich, wie etwa mein doch eher kritisches Weihnachtslied, Geburtstagslieder für meine Mutter, "Ständchen für gute Freunde".
Doch dann begann ich auch Konzepte für Orchester und Bands zu erstellen, zu denen ich oft nicht die richtigen Songs oder keine guten/passenden Arrangements finden konnte.
Das wurden z. T. recht aufwendige Arbeiten, die aber ihre Wirkung nicht verfehlten.

Dann kam bei mir die Frage auf, ob ich nach einer Idee oder einer Vorgabe Musik komponieren kann, was dann in der Komposition des Musicals
"König Leopold" mündete. Für diese Komposition, die von der Käthe-Kollwitz-Realschule aufgegriffen wurde, gab es vom GÖS-Verband zur Öffnung von Schulen die damals höchstmögliche Förderung, da es ein eigenes Musical mit eigens dafür geschaffener Musik und eigenen Texten,
gepaart mit verschiedenen Möglichkeiten zur Inklusion.

Für das Kolpingblasorchester, dass ich von 1994 - 1999 leitete schrieb oder arrangierte ich ganze Shows, die dem Orchester direkt "auf den Leib geschneidert" waren.
 

Im Jahr 2013 schrieb ich für ein etwa 120 Personen großes Orchester (eine Zusammenstellung aus drei Blasorchestern und einer Big-Band) ein großes Werk für Orchester und Sprecher/Sänger, dass den krönenden Abschluß Feierlichkeiten des 75-jährigen Stadtjubiläums der Stadt Emsdetten bildete.


 

    Partiturseite 1 der Komposition "Festiva" für großes Orchester und Vocalist

 

Sollten Sie Interesse an Songs oder Arrangements haben können Sie sich einfach mit mir in Verbindung setzen.

 


 


Musikschule

 

 

Seit 1979 bin ich mit Begeisterung Lehrer an der Musikschule Greven/Emsdetten/Saerbeck. Außer dem Unterricht für Trompete, Flügelhorn, Posaund und Tenorhorn, leite ich die Bigbands der Musikschule und führte verschieden Kooperationsprojekte wie den prämierten Rhythm-Train durch.
Als Ansprechpartner der Musikschule für den Bereich Emsdetten, liegen mir die Belange dieses Zweckverbandes besonders am Herzen.

 

  Junge Blechbläsergruppe der Musikschule beim Weihnachtskonzert

   Trompetenensemble in Concert

 

 

 


 

 

 

Tipps und Aktuelles

 

www.pastorsgarten.info

 

 

 

Brass&more ein Projekt dass Spass macht!

 

 Die neuen Flyer sind da:

 

Ab Mai 2016 gibt es die 3. Saxophongruppe, die von der Anfangsliteratur aus startet!

 

Außerdem startet das "Dieter-Michel-Saxophon-Projekt" ab sofort mit der Einrichtung eines "Saxophonorchesters"(!), dass in flexibler Besetzung unterschiedlichste Bereiche (vom Solo-Projekt über Ensemble-Projekte bis zur Big-Band) alles Mögliche abdecken kann und soll.

 

Geplant ist im Bereich "Brass&more" ein weiteres interessantes Projekt im Bereich "more". Dass soll aber noch nicht verraten werden, ist aber in Vorbereitung!

 

Außerdem ist ein Sänger dazugestossen!

 

Die Rhythmusgruppe kann auch noch erweitert werden! Wer Lust hat dabei zu sein kann sich einfach melden!

 

 

 

 

 

 

 

Das Saxophonprojekt von Dieter Michel war eine der drei Hauptattraktionen auf dem Johannesmarkt in Chojnice/Pl.

Die Tour brachte unglaublich viel Spass für Akteure und Zuschauer.

 

Dieter Michel bekam bereits wieder eine Einladung, mit einem Musikprojekt im nächsten Jahr dabei zu sein. Das wird wieder spannend!.

 

 

 


 

 

 

 

 

Buchungen

 

 

Sollten Sie irgendwie Interesse an einer Zusammenarbeit haben oder etwas buchen wollen, melden Sie sich einfach per Mail oder Telefon!

 

Beispiele sind Hochzeiten, Geburtstage, Partys, Jubiläen, Begräbnisse u.v.m..

 

Das kann nach Absprache in unterschiedlichsten Besetzungen erfolgen.

Wie folgende Fotos andeuten:

 

   Zusammen mit Rainer Leskow, 2 Trompeten + Orgel

 

 

   Blechbläserbesetzung beim Hochzeitsständchen

 

   Geburtstagsständchen in Trachtenkleidung

 

 

 

   Umzugsparty von einer Wohnung in die Andere

 

 

Man kann über alles Reden und findet meistens eine gute Lösung!